LAR DOS MENINOS

PERSPEKTIVEN SCHAFFEN FÜR MENSCHEN IN ARMUT
Wir arbeiten mit Ihrer Unterstützung


Der tägliche Überlebenskampf der Menschen in vielen Ländern der Erde nimmt zu. Jugendliche verlassen ihre Familien. Manche wandern aus, um in fremden Ländern ihr Glück zu versuchen.
Die Jugendlichen leben am Rande der Legalität, auf der Suche nach Jobs und einem besseren Leben. Die Daheimgebliebenen mit Familie leben oft am Existenzminimum. Jede noch so kleine Krankheit wird ohne Behandlung zur tödlichen Bedrohung.
Viele Pallottiner weltweit leben in diesen multiethnischen Randgebieten und versuchen die Not mit unserer Hilfe zu mindern.

Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aus den Slums erfahren bei den Pallottinern,

dass sie wertvoll für die Gesellschaft sind. Besonders beeindruckt bin ich von den Pallottiner-Missionaren, die einen einfachen Lebensstil pflegen und mit den Menschen vor Ort leben.
Weltweit engagieren sich Pallottiner in den verschiedensten Projekten.

Ob in Indien, Brasilien, oder Kamerun.

In vielen Schulen und Internaten erhalten Kinder und Jugendliche ungeachtet ihrer
Religion Schulbildung. Dort, wo es keine Pallottiner-Schulen gibt, erhalten Kinder und Jugendliche Schulgeld. Im vergangenen Jahr nahmen 20 Pallottiner-Missionsstationen an unserem Programm teil, damit arme Familien vom Schulgeld profitieren konnten.
Damit Pallottiner ihren Einsatz für die Menschen auf der ganzen Welt leisten können, unterstützen wir mit Ihrer Hilfe die Ausbildung von Kandidaten, die Pallottiner-Pater oder -Bruder werden möchten. Im vergangenen Jahr haben wir Ausbildungshäuser in
Kamerun, Nigeria, Südafrika und Indien finanziell unterstützt.
Mit Ihrer Hilfe versuchen wir, uns dort einzusetzen, wo die Hilfe dringend benötigt wird.

Dabei sind uns Selbstfinanzierungsprojekte besonders wichtig, damit die Hilfe zukünftig aus dem eigenen Land organisiert wird. Dafür stehe ich fast täglich in Kontakt mit den Mitbrüdern und fördere die Zusammenarbeit in den Projekten. Geht eine Spende auf dem Missionskonto ein, wird sie in vollem Umfang, ohne Abzüge, in die Missionsgebiete weitergeleitet. Das
bedeutet, Ihre Spende kommt zu 100 % dort an, wo sie gebraucht wird.


Bitte bleiben Sie auch weiterhin  an unserer Seite.
Herzlichen Dank!
Bruder Bert Meyer SAC
Missionssekretär der Pallottiner